Toni
Burkhardt

Theaterregisseur

»Eine absolut stimmige Millimeterarbeit, immer präzise aus dem Inneren der Handlung, aus den seelischen Erschütterungen der Delinquenten Hans und Sophie Scholl heraus entwickelt […] Der anhaltende Schlussbeifall war keine rituelle Verbeugung von den Opfern des Widerstands. Es galt der Wahrhaftigkeit dieses Stücks Musiktheater und einer kongenialen Inszenierung.«

— Schweriner Volkszeitung

Weiße Rose

Mecklenburgisches Staatstheater
Premiere am 05. Dezember 2019

Musikalische Leitung Martin Schelhaas
Inszenierung Toni Burkhardt
Bühne Kathrin Kegler
Kostüme Marie-Theres Cramer
Dramaturgie Peter Larsen

Hans Scholl Cornelius Lewenberg
Sophie Scholl Katrin Hübner

Fotos © Silke Winkler